Übergangsrituale

Übergänge  sind ein Teil des Lebens. Diese Schritte bewusst zu gehen, ändert die Qualität dessen, was wir leben. Der Schritt vom Mädchen zur Frau, von der Frau zur weisen Alten sind natürliche Wechsel im Leben jeder Frau. Hochzeiten, Trennungen, Umzüge, Geburt, Tod, Beruf ergreifen oder loslassen, Krankheit, Genesung: jeder Wandel in unserem Leben will bewusst gestaltet sein, damit wir ihn wirklich begreifen, verstehen und voll erleben können. Damit wir das Neue verkörpern können. Uns fehlt etwas, wenn wir von einem ins andere schlittern ohne richtig zu verstehen und zu spüren, was da auf den verschiedenen Ebenen geschieht. Alte Wunden können dabei losgelassen und geheilt werden.

Seit mehr als 20 Jahren gestalte und begleite ich Übergangsrituale. In meinen Gruppen sind Rituale  immer Teil der Prozesse, die wir erforschen, in deren Tiefe wir eintauchen, deren Heilkraft - verstärkt durch die Kraft der Gruppe - erfahrbar wird.  Ganz individuelle persönliche Einzelrituale sind ebenso gut möglich.

Ein anderes Ritual ist die Friedensfeier der Universellen Friedenstänze, welches ich als ordinierte Ritualleiterin gestalte. Hier wird für jede Tradition der Erde jeweils ein Licht entzündet am mittleren Licht der Einheit, das für die kosmische göttliche Einheit brennt.
Dem Wohle aller Wesen widme ich meine Ritualarbeit immer, sei es mit Einzelnen, sei es in Gruppen mit Frauen, sei es in der Wüste, wenn wir die drei Wüstenreligionen Judentum, Christentum, Islam gemeinsam am Ort ihrer Wurzeln benennen, beten, feiern.
Rituale in und mit der Natur (sowohl in der Wüste als auch unserer Natur hier) siehe Natur und Einfachheit.