News, Essays und Wüstenreiseberichte

2019

von Ingrid Mettert

Newsletter März 2019

..."Es wird immer wichtiger neue/alternative Räume zu entdecken, zu aktivieren, ins Bewusstsein zu holen, zu beschreiten und zu beleben....

Friedensgarten: einen alternativen Raum aktivieren!

dieses wundervolle Foto ist Moni im Februar dieses Frühjahr gelungen, es gab einige warme Sonnentage mit herrlichem Sonnenuntergangs-Himmel. Diese schöne Zeit habe ich genutzt, um alle Beete um die Altäre herum sauber zu putzen, zu schneiden, zu jäten. Um von den Kiesflächen tausende von Samenschoten des Akazienbaumes abzusammeln. So schön ich die duftende Blüte finde...was da runterkommt ist schon beachtlich. Aber immer genieße ich die Arbeit im Garten dort sehr. Es ist mir eine Freude! Der Garten ist wirklich ein besonderer Platz, ein außergewöhnlicher gesegneter Raum!

..."Es wird immer wichtiger neue/alternative Räume zu entdecken, zu aktivieren, ins Bewusstsein zu holen, zu beschreiten und zu beleben....Jedes Jahr erlebe ich noch stärker..., wie heilend es wirkt, wenn eine Gruppe von Menschen gemeinsam einen Raum aufbaut, nährt, hält und aus dem heraus heilende Impulse in die Welt ausstrahlt ....Es würde mich SEHR freuen, wenn wir einen gemeinsamen Weg beschreiten, um zusammen heilende Impulse in die Welt zu setzen....Ganz herzlich       Ana Pogacnik---

(soweit zitiere ich ihren öffentlicher Brief  aus dem Internet in Auszügen.)

Wie schön, wenn immer wieder Freundinnen und Freunde des Friedensgartens da sind, mit ihrer Anwesenheit und mit ihrer Hingabe  "Dem Einen Entgegen" die Vision des Friedens aufrecht erhalten. Mit einem friedvollen Herzen friedvolle Schritte auf der Erde tun, wenn sie so das Leben und seine vielfältigen Formen ehren.

Die energetische Seite ist Nahrung für die Verwirklichung der Vision. Materielle Unterstützung braucht es auch für die noch nicht ganz abbezahlten Büsche, für ein stabileres Tor am Eingang (der gekaufte Rosenbogen ist leider zu schwach...), für die Bezahlung von Kunst- Handwerkern und Künstlerinnen. Es kommt ab und zu eine Summe aus Tanzkreisen, das ist eine sehr schöne Möglichkeit...Danke :-))

Eure Anahita, Hüterin des Gartens, unterstützt vom wundervollen Freundeskreis.

Weiterlesen …