Natur und Einfachheit

Wir sind Erde, wir sind Wasser, wir atmen Luft, wir haben Feuer in uns, wir leben in der Wärme der Sonne. Ohne die Elemente gibt es auch uns nicht, wir sind Elemente. Jede unserer Zellen weiß das, unsere Körperweisheit weiß das- nur unser Verstand hat sich im Laufe der Menschheitsgeschichte davon abgetrennt und sagt: ich denke, also bin ich.

Wir leben bei uns hier eher eingetaktet in Zeitstrukturen von Arbeit und Konsum als in die Rhythmen der Natur. Ein paar Tage im Freien, in einer Hütte ohne Strom, ohne fließend Wasser gilt schon als Abenteuer. Genau dort arbeite ich am liebsten mit Gruppen!  In der wilden und heiligen Natur ist es am heilsamsten, ist es befreiend und nährend.

Mir liegt daran, in der Natur das Körper- Bewusstsein wieder achtsam zu erspüren. In Übungen treten wir ein in die Welt der Erde, in die Welt der Steine, Pflanzen und Tiere. Über diesen Weg erst sind wir in der Lage, die Korrespondenz zwischen allem was lebt zu erspüren. Erst durch dieses Tor gelangen wir zu dem, was die Einheit genannt wird. Das allesdurchdringende Leben im Raum.

In Natur- Ritualen haben wir die Gelegenheit, uns  inniger und direkter  als sonst zu verbinden mit der Erde, dem Moos,  den Flechten, Bäumen, Gras, Steinen...unmittelbarer als sonst uns zu verbinden mit dem Wasser, der Luft und dem Feuer. Im  gut vorbereiteten ritualisierten  Prozess wird es möglich, in Begleitung  der erfahrenen Ritualleiterin tiefe  vielleicht ganz neue Erfahrungen zu machen.