Coaching und Spiritualität

"...wenn du das Gefühl hast, zu sehr eingesperrt und festgelegt zu werden, kannst du dein Derwischlager jederzeit abbrechen und weiterziehen" (Zitiert nach Dr. Neil Douglas Klotz, 99 Meditationen der Liebe")  unter diesem Motto steht mein Ansatz, wie ich Coaching und Spiritualität verstehe. Derwische sind freie Wanderer im Leben, nirgends gezwungen, zu bleiben. Sie sind frei und "wild", das heißt: nicht ihrer Herzenslust und Spontaneität beraubt. Unter der Alltagsoberfläche "das Wilde und das Heilige" zu entdecken, aufzudecken und zur Entfaltung zu bringen -wie das mein Logo zeigt- ist mein Herzensbedürfnis.

In der Stille kommen wir zur Ruhe, erst in der Stille hören wir die leise Stimme in unserem Inneren... deshalb sind Schweigetage und das Allein-Sein in der Stille besonders geeignet für Coaching mit Meditation. So beginnt meine Wegbegleitung.

Spiritualität nicht als Religion, sondern als umfassenden freien Weg dem Einen entgegen, der allen Traditionen der Erde gemeinsam ist.  Mystiker aller Zeiten und Länder weisen uns Wege, die wir gehen können, unabhängig von Kultur und Sprache.

In angeleiteten Meditationen können die Gruppenteilnehmerinnen erforschen, wie weit sie ihr Herz öffnen und wie tief sie in ihre Seele eintauchen wollen, um Heilung zu erfahren. Um den ganz eigenen unverwechselbaren Weg weiter voranschreiten zu können. Um die eigene Entfaltung werden zu lassen.

Ein Übungsheft, das ich zusammengestellt habe, begleitet Sie gern bei Ihren Schritten zuhause (Bestellung über Kontakt)